15.06.2020
News

Familienurlaub im Pustertal

22.05.

Der bei Groß und Klein beliebte Apfelstrudel schmeckt noch besser, wenn er mit Mürbteig, so wie hier in Südtirol, zubereitet wird. 

Weil ein leckerer Apfelstrudel Sie vielleicht an Ihren letzten Urlaub in unserem Familienhotel im Pustertal erinnert, haben wir heute das Rezept für Sie vorbereitet.

Zutaten:

Mürbteig:
125 g Butter
125 g Staubzucker oder Zucker
1 Msp. Zitronenschale, gerieben
1/2 Pkg. Vanillezucker
1 EL Milch
1 Ei
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Apfelfüllung:
600 g Äpfel
50 g Zucker
50 g Brösel, in etwas Butter geröstet
40 g Rosinen
20 g Pinienkerne
2 EL Rum
1 Pkg. Vanillezucker, 1/2 TL Zimt, geriebene Zitronenschale

Weiteres:
Ei zum Bestreichen, Staubzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung Teig:

  • Das Mehl auf ein Backbrett sieben und in der Mitte eine Vertiefung drücken.
  • Die Butter in Würfel schneiden, den Staubzucker, das Ei, den Vanillezucker und das Salz in die Mitte geben und kneten bis keine Butterstücke mehr zu sehen sind. Dann mit dem Mehl rasch zu einem glatten Teig kneten.
  • In Klarsichtfolie einwickeln und etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Nach der angegebenen Kühlzeit wird der Teig ausgerollt oder geformt.

Zubereitung Füllung:

  • Die Äpfel schälen und entkernen, in kleine Scheiben schneiden und mit dem Zucker, den Bröseln, den Rosinen, den Pinienkernen, dem Rum, dem Vanillezucker, dem Zimt und der Zitronenschale mischen.
  • Das Backrohr vorheizen.
  • Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett 40 x 20 cm groß ausrollen und auf ein mit Butter bestrichenes Backblech legen.
  • Die Apfelfülle auf den Teig geben und den Strudel mit dem Teig einschlagen.
  • Den Strudel mit dem verquirlten Ei bestreichen, mit den restlichen Teigstreifen verzieren und im Backrohr backen.
  • Mit Staubzucker bestreuen.

 

Backtemperatur: 180 Grad
Backzeit: 35 Minuten

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

Quelle: So kocht Südtirol, Athesia Verlag

Alpinhotel Keil

5.8 von 6 Sterne | HolidayCheck